Donwloads für Patienten

Unser Behandlungsablauf

Wie die meisten unserer Patienten kommen auch Sie wahrscheinlich auf Überweisung ihres Hauszahnarztes zu uns und sind mit unserer Praxis noch nicht vertraut. Damit Sie sich bei uns gut aufgehoben fühlen und wissen, was Sie erwartet, geben wir Ihnen hier einen kurzen Einblick in unseren Behandlungsablauf. Wir wünschen uns, dass Sie Ihren Eingriff entspannt und angstfrei angehen: Das gelingt am besten, wenn Sie im Vorfeld wissen, was Sie erwartet. Wenn Sie Fragen haben, scheuen Sie nicht davor zurück, uns anzusprechen. Wir sind für Sie da!

Beratung & Untersuchung:

Der erste Termin dient dem gegenseitigen Kennenlernen. Wir nehmen uns daher immer die Zeit für ein ausführliches Gespräch in entspanntem Ambiente. Anschließend nehmen wir eine erste Untersuchung vor und erstellen eine Diagnose. Wir beraten Sie zu möglichen Behandlungen, Vorteilen und eventuellen Risiken, erklären Ihnen den weiteren Verlauf, erstellen einen konkreten Zeitplan und vereinbaren den ersten Termin mit Ihnen. In Ausnahmefällen, etwa wenn akute Beschwerden vorliegen, behandeln wir Sie auch sofort.

Folgende Unterlagen sollten Sie uns mitbringen:

  • Krankenversichertenkarte
  • Überweisung des Zahnarztes
  • eventuell vorliegende Röntgenaufnahmen
  • eventuell vorliegende Befunde
  • eventuell Allergieausweis
  • eine Auflistung der aktuell oder regelmäßig eingenommenen Medikamenten
  • weitere relevante Dokumente

Eingriff/Behandlung

Sie erscheinen zum vereinbarten Termin in unserer Praxis. Bei den meisten Eingriffen reicht eine lokale Betäubung aus, über deren eventuellen Nebenwirkungen wir Sie im Vorfeld informieren. Die Behandlung wird so durchgeführt, wie wir es mit Ihnen vorab besprochen haben. Im Anschluss klären wir Sie über wichtige Verhaltensmaßnahmen auf. Danach dürfen Sie nach Hause gehen.

Hier die wichtigsten Verhaltensregeln für die Zeit nach der Behandlung:

  • gut kühlen!
  • körperliche Anstrengung vermeiden!
  • Medikamente wie verordnet einnehmen!
  • mit der Einnahme von Speisen warten, bis die Betäubung abgeklungen ist!
  • eventuell auftretende Nachblutungen mit einem Tupfer stillen!

Schwellungen im Gesicht oder Funktionsstörungen wie Taubheitsgefühle in den Lippen oder Geschmacksstörungen sollten nach einigen Tagen abgeklungen sein. Bei Fragen, Problemen oder Beschwerden stehen wir Ihnen selbstverständlich während unserer Öffnungszeiten telefonisch zur Verfügung.

Kontrolle

Etwa eine Woche nach dem Eingriff prüfen wir bei einem Kontrolltermin die Wundheilung, ziehen gegebenenfalls die Fäden und vereinbaren, sofern erforderlich, einen weiteren Termin. Bei manchen Eingriffen kann es außerdem sinnvoll sein, nach einem halben Jahr zu einer weiteren Kontrolle oder zum Röntgen zu erscheinen.